Axel Krohne, EM Value AG, auf der ACATIS Value Konferenz 2017 in Frankfurt am Main (12.05.2017).
„Ein Taxifahrer ist oft ehrlicher als ein Ökonom“ – Value Investing in Schwellenländern
Emerging Markets und Schwellenländer. Zwei Begriffe, die laut aktuellen Umfragen nicht einmal der Hälfte der Anleger in Deutschland etwas sagen. Dementsprechend fällt auch die Zahl derer äußerst gering aus, die in Schwellenländern investiert sind. Diese Märkte sind häufig ineffizient und volatil. Das macht sie für Axel Krohne jedoch interessant, denn gleichzeitig sind sie kaum beachtet. Das heißt, Krohne ist dort nahezu konkurrenzlos, und durch das geringe Aufsehen, das diese Märkte erregen, haben die Unternehmen eine extrem niedrige Bewertung. Egal ob Vietnam, Ghana oder Sri Lanka, es gibt eine breite Auswahl an Märkten mit enormen Chancen.