Die Zahl klingt alarmierend: Männer, die im Jahr 2017 in Augsburg in Rente gegangen sind, erhalten im Schnitt nur 662 Euro im Monat. Das ist der niedrigste Wert in ganz Bayern. Und er ist weit entfernt vom bayerischen Durchschnitt von 1081 Euro. Dies geht aus einem Zeitungsartikel in der Augsburger Allgemeinen vom 11.12.2018 hervor. Doch was bedeutet dieses Ergebnis nun für jeden einzelnen Leser? Fakt ist, dass sich die meisten Bürger, egal ob in Augsburg oder anderswo in Deutschland zwar Sorgen um ihr Auskommen und Einkommen im Alter machen, jedoch viel zu spät oder überhaupt nicht gegensteuern.

Ein Zielvermögen von rund 240.000 Euro ermöglicht eine private Zusatzrente in Höhe von 1.000 Euro monatlich.  Benötigen Sie beispielweise 2.000 Euro im Monat zusätzlich, so verdoppeln Sie einfach das Zielvermögen. Nun liegt es an Ihnen und nicht an irgendeiner Statistik über ein armes oder reiches Augsburg oder die Zahlen auf Ihrem Rentenbescheid, aktiv zu werden:

  • Wie hoch sollte Ihr Zielkapital sein?
  • Wie viel Startkapital steht Ihnen zur Verfügung?
  • Wie lange haben Sie Zeit bis zum geplanten Ruhestand?
  • Wie viel können Sie monatlich zur Seite legen?
  • Welche Rendite benötigen Sie bei Ihrem Vermögensaufbau?

Worauf warten Sie?

Es geht nicht um eine Schlagzeile in der Tagespresse, es geht heute ausschließlich um Sie. Nehmen Sie unseren Impuls zum Anlass und beschäftigen Sie sich heute mit Ihrer Altersvorsorge.

  • Besitzen Sie schon 240.000 Euro?
  • Was haben Sie bereits unternommen?
  • Wie sieht Ihr Rentenbescheid aus?
  • Passen Ihre bisherigen Geldanlagen zu Ihrem Vermögensziel?
  • Was müssen & sollten Sie ändern?

Fordern Sie jetzt Ihren kostenfreien Finanzplan an und vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin.

Ihr fondsfueralle-Team

Bericht in der Augsburger Allgemeinen
Persönlichen Finanzplan anfordern
Mit Fonds für das Alter vorsorgen
Beispiel persönlicher Finanzplan