Die Wachstumsaussichten für Europa hängen natürlich von der weiteren Entwicklung in der Corona-Pandemie ab. Nach einem tiefen Abschwung folgte ein rasanter Aufschwung. Die Staaten haben in einem unvorstellbaren Ausmaße Kredite aufgenommen, um die Wirtschaft zu stützen. Das mag langfristig eine Belastung darstellen; kurzfristig ist das jedoch eine Stütze der Wirtschaft und maßgeblich für unseren positiven Ausblick auf die beiden kommenden Jahre. Der DWS Chefvolkswirt Europa, Dr. Martin Moryson gibt einen Überblick. Informiert bleiben: https://www.dws.com/de/insights/cio-view/