Nach Goldman Sachs und J.P. Morgan, warnt auch die Citigroup vor der hohen Euphorie an der Wall Street. Wie dem auch sei, sprudelt weiterhin viel Geld in die Wirtschaft und an den Finanzmarkt. Japan und Thailand verabschieden Fiskalpakete, mit Förderprogrammen in Europa und den USA in der Pipeline. Die EZB dürfte diese Woche außerdem eine Ausweitung der quantitativen Lockerung melden. Laut der Financial Times wachsen die Forderungen, dass die EZB einen Teil der aufgekauften europäischen Staatsanleihen stornieren sollte.