Unsere Modellportfolios werden fortlaufend überwacht und bei Notwendigkeit durch den Tausch einzelner Investmentfonds angepasst und aktualisiert. Wir übernehmen dadurch das ständige professionelle Analysieren der Investmentfonds. Zudem ist der Austausch von Fonds innerhalb der Modellportfolios für unsere Kunden vollkommen kostenneutral.

Mit dieser Information möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere tägliche Arbeit geben und zeigen Ihnen auf, worauf sich unsere Analyse zur Auswahl qualitativ hochwertiger Investmentfonds stützt.
Neben unserer eigenen Software bedienen wir uns an den Analysemöglichkeiten von

Gesetzte Vorgaben bei der Fonds-Auswahl:

  • Historie mindestens 5 Jahre
  • Fondsvolumen mindestens 100 Mio. Euro
  • Herausragende Performance innerhalb der Vergleichsgruppe der letzten 1 / 3 / 5 Jahre
  • Keine „Klumpenrisiken“, das bedeutet hinreichende Streuung in verschiedene Länder, Branchen und Währungen
  • Geringe Korrelation einzelner Positionen
  • Maximal 5 % des gesamten Investments in einer Position
  • Einhaltung der entsprechenden Aktienquote, hier beispielhaft 60 %.

Zielsetzung: Bei geringerer Schwankung (hier: 5,13 % im Vergleich zu 16,63 %) eine höhere Rendite zu erwirtschaften (hier: 7,70 % p.a. im Vergleich zu 3,92 % p.a.)

Stand März 2020:
Die untenstehende Darstellung zeigt die größten Einzelpositionen im Modellportfolio „Fonds 60 – Dynamisch“.
Die genannten Investmentfonds / Aktien dienen hier lediglich als Illustration und stellen keine generelle Kauf- Halte- oder Verkaufsempfehlung dar.

Überschneidung Positionen

Die größte Einzelposition im genannten Modellportfolio ist derzeit Microsoft mit einer Gewichtung von 2,60 %. Diese Aktie ist in sieben Investmentfonds enthalten.

Zielsetzung:    Keine Einzelposition größer als 5 %.

Für Informationen zum Austausch von Investmentfonds innerhalb der Modellportfolio-Struktur klicken Sie bitte >> HIER <<

Jetzt investieren
Termin vereinbaren