Häufige Fragen2022-01-21T07:58:13+01:00

Basiswissen

Ihre Vertragspartner

Was machen wir als Finanzanlagenvermittler für Sie?2022-02-09T12:01:35+01:00

fondsfueralle ist seit März 2003 als erfahrener Finanzdienstleister in der Branche etabliert und kann auf ein großes Netzwerk, Erfahrung und Abwicklungs- sowie Beratungs-Know-how zurückgreifen.

Finanzanlagenvermittlung im Detail

Die fondsfueralle Investmentservice GmbH ist alsFinanzanlagenvermittler mit der Erlaubnis nach § 34f Abs. 1 Nr. 1 bis Nr. 3 GewO tätig. Damit hat die fondsfueralle Investmentservice GmbH die Erlaubnis zur Finanzanlagenvermittlung von Anteilen oder Aktien an inländischen offenen Investmentvermögen, offenen EU-Investmentvermögen oder ausländischen offenen Investmentvermögen, die nach dem Kapitalanlagegesetz-buch vertrieben werden dürfen.

Wir sind Dienstleister für die Beratung und Vermittlung von Finanzanlagen. Die gesetzlichen Regelungen zur Finanzanlagenvermittlung beschreibt das Finanzanlagenvermittlungsgesetz (FinAnlVerm). Als Finanzanlagenvermittler sind wir im Vermittlerregister der Industrie- und Handelskammer (IHK) registriert. Außer der Sachkundeprüfung werden die persönliche Zuverlässigkeit, eine Berufshaftpflichtversicherung und die Vermögensverhältnisse des angehenden Finanzanlagenvermittlers kontrolliert. Die Aufsicht liegt ebenfalls bei der IHK, eine jährliche Prüfung der Finanzanlagenvermittler findet u.a. durch Wirtschaftsprüfer, Buchprüfer, aber auch durch dafür geeignete Steuerberater.

Bei fondsfueralle sind Sie richtig

fondsfueralle ist anders als die meisten Anlagevermittler. Wir setzen nicht auf den schnelle Abschluss, sondern möchten mit Ihnen eine langfristige und erfolgreiche Kundenbeziehung aufbauen. Aus diesem Grund zahlen Sie bei uns keine Ausgabeaufschläge auf Ihre Investmentfonds. Unseren Service und Mehrwert ist mit der jährlichen Servicepauschale in Höhe von 1,25 % zzgl. MwSt. abgegolten.

Termin veineinbaren
Was macht Ihr Vermögensverwalter für Sie?2022-02-09T12:15:16+01:00

Im Gegensatz zur Vermögens- oder Anlageberatung werden bei der Vermögensverwaltung nicht nur Anlageratschläge erteilt, sondern Anlageentscheidungen auch eigenständig durch den Vermögensverwalter getroffen. So erteilen Sie beispielsweise fondsfueralle digital den Auftrag, 1.000 Euro zu investieren und der Vermögensverwalter BB-Wertpapier-Verwaltungsgesellschaft mbH (BBWV) entscheidet dann eigenständig, in welche Finanz­instrumente das Geld investiert wird – natürlich nur im Rahmen der vereinbarten Anlagerichtlinien.

Vermögensverwaltung im Detail

Die Betreuung von Finanzvermögen ist die Aufgabe der Vermögensverwaltung. Für diese Tätigkeit wird heute auch oft der englische Begriff „Asset Management“ verwendet. Nach dem Bankenaufsichtsrecht lautet die korrekte Bezeichnung in Deutschland Finanzportfolioverwaltung. Vermögensverwalter treffen für private und auch für institutionelle Investoren aktiv Anlageentscheidungen. Sie kaufen und verkaufen Aktien und andere Finanzprodukte, aber auch Sachwerte wie Immobilien. Die getroffenen Entscheidungen sind abhängig von den Wünschen und Zielen des Kunden, besonders was die Abwägung von Risiken angeht.

Private Anleger und Anlegerinnen haben oft ganz einfach nicht die Zeit, sich den nötigen Überblick über die Finanzmärkte zu verschaffen. Darüber hinaus fehlt ihnen die Expertise, um Chancen zu erkennen und die richtigen Kaufentscheidungen zu treffen. Dafür können sie auf den Service von Vermögensverwaltern zurückgreifen.

Im Gegensatz zu Vermögens- oder Anlageberatern informieren sie nicht nur über die Produkte und geben Empfehlungen für Aktien und Fonds, vielmehr agieren und handeln sie aktiv an den Märkten im Interesse ihrer Kunden. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass diese Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geschützt ist, und sich dieser Titel durchaus schon mal auf der Visitenkarte von Mitarbeitern weniger seriöser Finanzdienstleister findet. Doch das ist eher die Ausnahme.

Wer ist Ihr Vermögensverwalter bei fondsfueralle-digital?

Vermögensverwalter ist die BB-Wertpapier-Verwaltungsgesellschaft mbH in Augsburg. Die BB-Wertpapier-Verwaltungsgesellschaft mbH (BBWV) wurde 1998 in Augsburg gegründet. Als unabhängiger Vermögensverwalter besitzt die BBWV eine KWG 32-Lizenz und untersteht daher wie Banken der BaFin als Aufsichtsbehörde.

jetzt Termin vereinbaren
Was macht Ihre Depotbank für Sie2022-02-09T12:34:53+01:00

Eine Depotbank ist eine Verwahrstelle für Sondervermögen von Investmentfonds. Die Deponierung des Sondervermögens außerhalb der fondsanbietenden Investmentgesellschaft ist aus Gründen des Anlegerschutzes gesetzlich vorgeschrieben.

Depotbanken im Detail

Die Depotbank nimmt im Interesse der Anleger treuhänderisch verschiedene Verwaltungs- und Überwachungsfunktionen wahr. Sie betreibt aber kein Fondsmanagement. Das Depotbank-Geschäft wird nur von wenigen, spezialisierten Banken ausgeführt.

Eine Depotbank ist eine Bank, bei der das Sondervermögen eines oder mehrerer Investmentfonds hinterlegt ist. Das ist durch entsprechende gesetzliche Regelungen vorgeschrieben. Genau genommen existiert der Begriff „Depotbank“ nicht mehr. Er fand sich im Investmentgesetz, das Mitte 2013 durch das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ersetzt worden ist. Das KAGB verwendet stattdessen jetzt die Bezeichnung „Verwahrstelle“. Rechtsvorschriften zu Verwahrstellen finden sich in den §§ 68 bis 90 KAGB. Da der Begriff „Depotbank“ eingebürgert ist und einprägsamer wirkt, wird er umgangssprachlich aber weiterhin verwendet.

FFB. Ihre Depotbank bei fondsfueralle.

Depotbank ist die FIL Fondsbank GmbH in Kronberg im Taunus. Die FFB (FIL Fondsbank GmbH) ist eine der drei großen Fondsbanken in Deutschland und eine Tochter des weltweit tätigen Unternehmens Fidelity Investments. Sie verwaltet ca. 600.000 Kundendepots mit Einlagen in Höhe von über 1,6 Mrd. Euro. DIe FFB ist eine gemäß §1 KWG von der BaFin regulierte deutsche Bank und Mitglied im Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbandes. Ihre Anlagen liegen bei der FFB als sogenanntes Sondervermögen getrennt vom restlichen Bankvermögen.

mehr zur FFB
Was macht eine Fondsgesellschaft für Sie?2022-02-09T12:44:40+01:00

Eine Fondsgesellschaft ist ein Unternehmen, das Investmentfonds auflegt und verwaltet. Die Gesellschaft investiert das Geld von Anlegern in Wertpapier-Portfolios (oder anderen Vermögensgegenständen) und gibt im Gegenzug Fondsanteile aus.

Fondsgesellschaft im Detail

Die frühere Fondsgesellschaft wird seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches im Jahr 2013 Kaptialverwaltungsgesellschaft (KVG) genannt. Das ist eine rechtlich selbstständige Einheit, die bei Anlegern Finanzierungsmittel einsammelt und in vorher festgelegte Anlageklassen investiert und anschließend verwaltet. Das können Aktien, Anleihen und Derivate oder Sachwerte, wie z. B. Immobilien und Rohstoffe, sein. Die Gesellschaft investiert das von den Anlegern eingezahlte Geld, diese erhalten im Gegenzug dafür Fondsanteile.

Die von den Investoren eingezahlten Gelder bilden das Eigenkapital der Fondsgesellschaften. Die Kapitalverwaltungsgesellschaft ist verpflichtet, das Vermögen der Fondsgesellschaften als Sondervermögen getrennt vom sonstigen Vermögen der Gesellschaft zu verwahren. Zur Sicherstellung dieser Vermögenstrennung ist eine Verwahrstelle für das Sondervermögen einzuschalten. Diese ist auch für die Überwachung der Geschäftsabläufe der Gesellschaft verantwortlich. Sie muss u.a. kontrollieren, ob die Geschäfte rechtlich korrekt abgewickelt werden. Außerdem ist sie auch für die Abrechnung von Käufen und Verkäufen verantwortlich. Was für den Anleger die Sicherheit beinhaltet, dass im Falle eines Konkurses der Kapitalverwaltungsgesellschaft, das in Sachwerte investierte Kapital als Sondervermögen nicht in die Konkursmasse fällt.

Top Fondsgesellschaften bei fondsfueralle?

fondsfueralle arbeitet ausschließlich mit den unserer Meinung nach besten Fondsgesellschaften zusammen. Diese grenzen sich zumeist auch von den „gewöhnlichen“ Gesellschaften bei Ihrer Hausbank ab. Wir schauen mit Ihnen gemeinsam über den Tellerrand hinaus und finden so passende Gesellschaften und Investmentfonds, die Sie schneller an Ihr Finanzziel bringen.

zu unseren Portfolios

3. Kunde werden

4. Gebühren

5. Kunde werden

6. Reporting & Steuern

7. Sicherheit & Datenschutz

Risikohinweise

Nach oben