Lebensversicherungen unter Druck
Garantiezins könnte weiter sinken

Die langfristige Zinszusage gilt als Verkaufsargument für klassische Lebensversicherungen. Doch die Zinsflaute setzt der privaten Altersvorsorge zu. Das könnten Neukunden zu spüren bekommen. Der Garantiezins könnte auf 0,5 Prozent sinken.

Künftige Lebensversicherungskunden müssen sich auf einen geringeren Garantiezins einstellen. “Wir schlagen dem Bundesfinanzministerium vor, den Höchstrechnungszins ab 1. Januar 2021 für Neuverträge auf 0,5 Prozent festzulegen”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), Guido Bader. Der Garantiezins – auch Höchstrechnungszins genannt – liegt seit 2017 bei 0,9 Prozent. Einst waren es bis zu 4 Prozent. Die endgültige Entscheidung trifft das Bundesfinanzministerium [ … ]

Quelle: www.n-tv.de

zum Beitrag
Jetzt investieren
Termin & Call anfragen