Mündelsichere Anlagen

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) regelt die Anlage von Geldern von Minderjährigen, für die ein gesetzlicher Vormund bestellt ist und von Personen, die unter Betreuung stehen (sogenannte Mündelgelder). Es enthält hierfür einen Katalog von Anlageformen, in die Mündelgeld investiert werden kann (§ 1807 BGB).

Vormund und Betreuer sind verpflichtet, das Geld ihres Mündels oder Betreuten unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen verzinslich anzulegen (§ 1806 BGB). Das BGB enthält hierfür einen Katalog von Anlageformen, in die Mündelgeld investiert werden kann (§ 1807 BGB). Diese Anlageformen werden als so genannte “mündelsichere Anlagen” bezeichnet. Hierzu gehören beispielsweise Bundeswertpapiere. Investmentfonds zählen nicht zu den im Gesetz genannten mündelsicheren Anlageformen.

Andere Anlage von Mündelgeldern

Mündelgeld kann auch anderweitig angelegt werden, soweit für das Mündel bzw. den Betreuten eine andere als eine mündelsichere Anlageform geeignet ist und das Vormundschafts- bzw. Betreuungsgericht die Anlage ausdrücklich gestattet. Das Gericht darf eine Erlaubnis nur verweigern, wenn die Art der Anlage (zum Beispiel Aktien, Investmentfonds oder Grundbesitz) den Grundsätzen einer wirtschaftlichen Vermögensverwaltung zuwiderlaufen würde.

Die Anlage von Mündelgeldern in Fonds bedarf der Erlaubnis durch das Gericht. Zahlreiche Fonds sind bereits in verschiedenen Einzelfällen von Gerichten für die Anlage von Mündelgeldern zugelassen worden. In diesen gerichtlichen Entscheidungen spielen viele Kriterien eine Rolle, zum Beispiel die Sicherheit und wirtschaftliche Vorzüge gegenüber anderen, auch mündelsicheren Anlagen. Hierbei wird berücksichtigt, welche Vermögensgegenstände der Investmentfonds erwirbt.

Gerichtliche Genehmigungen

Der BVI führt eine Liste über die ihm bekannten gerichtlichen Genehmigungen der Anlage von Mündelgeld in Investmentfonds. Diese Liste ist als Überblick gedacht und soll Vormündern, Betreuern und zuständigen Gerichten als Orientierungshilfe dienen. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Quelle: www.bvi.de

Hinweis fondsfueralle.de:

Auf Basis der Mündelgeld-Liste des BVI hat fondsfueralle.de ein breit gestreutes Modellportfolio für Mündelgelder entworfen. Dieses Portfolio enthält ebenfalls zehn unterschiedliche Investmentfonds, getreu unserer Strategie einer möglichst breiten Streuung der Geldanlage sowie eine breite Diversifikation aus Sicherheit und Renditeerwartung. Aus diesem Grund enthält unser Portfolio für Mündelgelder 30 % Aktienfonds, 30 % Mischfonds sowie 40 % Rentenfonds.
Auch wenn Gerichte die enthaltenen Fonds im Einzelfall für die Anlage von Mündelgeldern als geeignet angesehen haben, ist es dennoch ratsam, das Portfolio beim ansässigen Amtsgericht abschließend noch einmal “absegnen” zu lassen.

Zur Mündelgeld-Liste
Jetzt ab 1.000 Euro investieren