Lade Veranstaltungen

Die Corona-Krise hat nicht nur unser Leben verändert, sondern auch Einfluss auf unsere Finanzen. Durch die expansive Geldpolitik der Notenbanken und enormen weltweiten Staatsverschuldung müssen sich Sparer auf ein Leben ohne Zinsen einstellen. Nahezu alle Anlageformen waren und sind von den Ereignissen der letzten Wochen direkt oder indirekt betroffen.

Zeit für eine Bestandsaufnahme:

Mit nie dagewesenen Mittelen stemmen sich Politik und Notenbanken gegen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. Die Kapitalmärkte werden mit Liquidität geflutet. Experten sprechen inzwischen vom größten geldpolitischen Experiment in der Geschichte der Menschheit – Ausgang ungewiss.
Die Deutschen sparen wie kaum ein anderes Volk. Und sie hoffen, dass sich ihr Geld in Zukunft wieder höher verzinst. Die Hoffnungen auf eine „normale“ Geldpolitik schwinden. Nennenswerte Zinsen, soviel scheint sicher, wird es auf absehbare Zeit nicht mehr geben. Die Auswirkungen sind gravierend, interessieren tut es anscheinend wenige
Deutsche horten 2,6 Billionen Euro unverzinst als Bargeld, Tagesgeld oder auf Girokonten und besitzen dazu noch 87,2 Millionen Versicherungsverträge. Mehr als die Hälfte des gesamten deutschen Privatvermögens wird mittlerweile kaum mehr verzinst. Eine Bestandsaufnahme und neues Denken und Handeln bei der Geldanlage ist dringend nötig.
Wenn Zinsen niedrig sind und die Inflationsrate steigt, wächst die Gefahr der Geldentwertung, weil nämlich genau in diesem Zeitraum die Preise für Lebensmittel, Mieten oder Benzin steigen. Welchen Einfluss hat die Inflation in den nächsten Jahren auf Ihr Geld oder sind unsere Vermögenswerte sogar durch Deflation in Gefahr?

Deutschland ist und bleibt ein Land der Aktien-Muffel. Insgesamt besaßen 2019 rund 9,7 Millionen Menschen Anteilsscheine von Unternehmen oder Aktienfonds. Das entspricht 15,2 Prozent der Bevölkerung oder knapp jedem siebten Bundesbürger ab 14 Jahren. Wenn schon Aktien, dann wäre immer noch die Frage, welche Anlageform nun am besten für den Vermögensaufbau geeignet ist?

Egal ob Sie seit 20 Jahren in eine Versicherung einbezahlen, ein Wertpapierdepot besitzen oder Ihr Geld auf dem Girokonto bunkern – keine Anlageklasse bleibt von den Auswirkungen der Corona-Krise verschont. “Das haben wir schon immer so gemacht” wird nicht mehr funktionieren. Fundiertes Handeln ist dringend nötig.
219,7 Milliarden Euro betrug die Sparsumme der Deutschen in 2019. Dabei gleicht ein Finanzordner dem anderen.
26 Millionen Bausparverträge, 16 Millionen Riester-Renten und über 87 Millionen Lebens- und Rentenversicherungen.
Die wenigsten Sparer haben ausreichenden Überblick über die Entwicklung ihrer Finanzen. Ein konkreter Plan ist selten zu finden, wäre jedoch dringend nötig.

Wir verbringen täglich zwei Stunden am Smartphone, kümmern uns aber nicht einmal 30 Minuten im Quartal  um unsere Finanzen. Nach einer Umfrage von TNS Infratest beschäftigt sich nur jeder vierte Bundesbürger mindestens alle vierzehn Tage mit seiner Geldanlage. Rund die Hälfte der Befragten kümmert sich halbjährlich, seltener oder nie um sein Geld. So wird das nichts liebe Leser!

Das Verhältniss der Deutschen zu Aktien bleibt schwierig. Die einen sehen die Börse als eine Platz, an dem man schnell Geld abzocken kann, die anderen trauen sich nicht einmal mit einem Teil des Ersparten jemals an den Kapitalmarkt. Angst und Gier domieren das Anlegerverhalten, dabei könnte doch alles so einfach sein, folgt der Anleger nur einem Plan.

Das Verhältniss der Deutschen zu Aktien bleibt schwierig. Die einen sehen die Börse als eine Platz, an dem man schnell Geld abzocken kann, die anderen trauen sich nicht einmal mit einem Teil des Ersparten jemals an den Kapitalmarkt. Angst und Gier domieren das Anlegerverhalten, dabei könnte doch alles so einfach sein, folgt der Anleger nur einem Plan.

Warum sollten gerade Sie unseren Informationsabend besuchen?

Bei Ihrer Geldanlage und Finanzplanung sollten Sie besser nicht improvisieren. Niemand möchte viel Lehrgeld bezahlen!

Erfahren Sie auf dieser Seite, warum Sie sich überhaupt mit Ihren Geldanlagen beschäftigen sollten, warum wir der richtige Ansprechpartner für Sie sein könnten und warum eine Finanzplanung unabdingbar für einen erfolgreichen Vermögensaufbau ist.

  • Haben Sie ein klares Vermögensziel?

  • Passen Ihre bisherigen Produkte zu Ihrem Vermögensziel?

  • Sind Sie mit Ihrem bisherigen Ertrag zufrieden?

  • Haben Sie das Gefühl, zu hohe Kosten zu bezahlen?

  • Welchen Service wünschen Sie sich bei Ihrem Vermögensaufbau?

  • Fehlt es Ihnen an Information?

  • Haben Sie Angst, Geld zu verlieren?

  • Fehlt Ihnen der Überblick über Ihre Verträge?

  • Interessieren Sie sich für Aktien und die Börse?

Kostenfreie Anmeldung

  • Niedrige Zinsen, Angst um den Euro, steigende Schwankungen an der Börse, steigende Lebenshaltungskosten und die demographische Entwicklung macht es für Sie unverzichtbar, sich künftig mehr Gedanken denn je über Ihren Vermögensaufbau zu machen.
  • Erhalten Sie Antworten auf essentielle Fragen künftiger Finanzplanung und den aktuellen Marktentwicklungen.
  • Informieren Sie sich über Lösungen für Ihre Zukunft.
  • Reservieren Sie jetzt einen der 30 verfügbaren Plätze und seien Sie gerne unser Gast.
  • Ihre Anmeldung zur Veranstaltung ist verbindlich.
Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

Agenda

19:00 Uhr Empfang
19:15 Uhr Vortrag “Was soll ich JETZT mit meinem Geld machen?”
20:45 Uhr – Ihre Fragen, unsere Antworten!
21.00 Uhr – Veranstaltungsende

Nutzen Sie hierzu unsere regelmäßigen Kundenveranstaltungen und informieren Sie sich mit anderen Teilnehmern kostenfrei zu aktuellen Finanzfragen. Melden Sie sich zum nächsten Informationsabend an und empfehlen Sie unsere Vortragsreihe gerne auch Ihrer Familie und Ihren Freunden weiter!

Martin Eberhard & Robert Ott
und Ihr gesamtes Fondsfueralle.de-Team