Aktiengesellschaften – immer und überall

Ob Sie möchten oder nicht, Sie beteiligen sich ständig entweder direkt oder indirekt, bewusst oder unbewusst am Umsatz weltweiter Konzerne. Der Kaffee am Morgen, die Zahnpasta, das Smartphone, unser Auto oder die Turnschuhe. Was im Alltag selbstverständlich erscheint, wird von den meisten Menschen bei der Geldanlage völlig außer Acht gelassen. Wir beteiligen uns zwar an den Umsätzen der Firmen, jedoch nicht am langfristigen Unternehmenserfolg.

Nur die wenigsten Konsumenten besitzen  Aktien bekannter Unternehmen wie Nike, Apple oder Volkswagen. Deutsche Sparer nutzen für die Geldanlage und den Vermögensaufbau lieber das Girokonto, Festgeld, einen Bausparvertrag oder das Versicherungen – ein fataler Fehler!

Mit Aktiengesellschaften durch den Tag

Haben Sie auch Aktien dieser Unternehmen?

Bei Amazon bestellen, aber keine Aktien?

Coca-Cola trinken, aber keine Aktien?

Nike tragen, aber keine Aktien?

Wir tauschen unsere Zeit gegen Einkommen, in dem wir arbeiten. Den größten Teil unseres Einkommens, der nach Abzug von Steuern übrig bleibt, geben wir anschließend für Konsum aus. Wir kaufen Lebensmittel oder Kleidung, bezahlen unsere Telefon- und Stromrechnung, fahren in den Urlaub oder konsumieren Dienstleistungen.  Einen kleineren Teil unseres Geldes sparen wir – in der Regel über Banken und viel zu selten nur über Aktien, Investmentfonds oder ETFs – der erfolgreichsten Anlageform der letzten 300 Jahre.

Werden Sie mit uns vom Sparer zum Investor. Beteiligen Sie sich über Investmentfonds oder ETFs an der Entwicklung der Weltwirtschaft und den Firmen, die Sie lieben. Vermeiden Sie dabei teure Anlagefehler und verlassen Sie sich auf die Expertise professioneller Fondsmanager.

Worauf warten Sie?

circle cropped 1

Martin Eberhard, Inhaber

Inflation voraus – Rette sich, wer kann!

Bei einer Inflationsrate von 2 % reduziert sich Ihre Kaufkraft in 20 Jahren um 32,70 Prozent. Dies entspricht umgekehrt einer Preissteigerung von 48,59 Prozent. Wer Bargeld oder klassische Sparformen nutzt, ist der Inflation hoffnungslos ausgeliefert.

Aktuell liegt die Inflationsrate bei über 4 % und damit so hoch, wie seit 28 Jahren nicht mehr. Wer realen Wertzuwachs bei seinen Geldanlagen verbuchen möchte, kommt heute wie schon seit vielen Jahren nicht mehr mit herkömmlichen Sparformen und Zinsprodukten aus.

Besuchen Sie unser Webinar und handeln Sie jetzt!

Aus 100.000 € werden 67.300 €

Lassen Sie heute 100.000 Euro unverzinst auf Sparbuch oder Tagesgeld liegen, so reduziert sich Ihre Kaufkraft um über 30.000 Euro in den kommenden zwanzig Jahren. Realzins ist bekanntlich das, was nach Abzug von Inflation an tatsächlichem Ertrag bei Ihren Kapitalanlagen übrig bleibt. Je länger Sie Geld anlegen oder von angelegtem Geld leben müssen, desto dramatischer sind die Kombination von fehlendem Ertrag und steigender Inflation. Kaum ein Anleger berücksichtigt diesen Fakt, der insbesondere beim Aufbau Ihrer Altersvorsorge eine entscheidende Rolle spielen wird.

Nie wieder Zinsen – und jetzt?

Staaten und Unternehmen sind verschuldet wie noch nie. Schulden werden durch neue Schulden beglichen. Dies führt dazu, dass Zinsen dauerhaft niedrig bleiben werden. Doch damit nicht genug – mittlerweile sind wir bei Negativzins und Verwahrentgelt angekommen.

Wer heute 100.000 Euro in eine zehnjährige deutsche Staatsanleihe investiert, erhält am Ende weniger ausbezahlt, als er angelegt hat. Lebens- und Rentenversicherungen erwirtschaften kaum mehr Überschüsse und Banken und Bausparkassen drängen Ihre Kunden aus auslaufenden oder hochverzinsten Altverträgen.

Besuchen Sie unser Webinar und handeln Sie jetzt!

Rendite ist der neue Zins

Bei der Vermögensanlage und dem Vermögensaufbau spielt neben dem Startkapital, dem Zielkapital, der verfügbaren Zeit und dem monatlichen Budget auch der Ertrag eine entscheidende Rolle. Weit über 70 % des privaten Geldvermögens in Deutschland fristet aktuell ein trauriges Dasein ohne Zinsen auf Tages-, Festgeld und Co. Die Gründe dafür sind einfach. Deutsche Sparer haben Angst vor Schwankungen und verfügen über zu wenig Information rund um das Thema Geldanlage. Dabei wird es ohne Fonds, ETFs oder Aktien in den nächsten Jahren ziemlich schwer überhaupt noch Erträge zu erwirtschaften.

Warum also sollten Sie investieren?

Wir sind fest davon überzeugt,

  • dass Inflation kein temporärer Zustand ist
  • dass es auf viele Jahre keine Zinsen mehr geben wird
  • dass es ohne Fonds, ETFs oder Aktien schwer wird, überhaupt noch Erträge zu erwirtschaften

Wir stehen vor massiven Herausforderungen im privaten Vermögensaufbau, der Vermögensanlage und der Altersvorsorge. Die Deutschen waren nie reicher als aktuell, haben aber zeitgleich Ihr Geld nie schlechter angelegt. Nur ein kleiner Teil des privaten Geldvermögens ist in Aktien oder Aktienfonds investiert – der erfolgreichsten Anlageform der letzten 300 Jahre.

Es ist Zeit daran was zu ändern – mit Ihnen und für Sie!

Besuchen Sie unser Webinare und starten Sie!

Diese 12 Fehler sollten Sie vermeiden

vermeiden sie diese 12 fehler bei der geldanlage und bauen sie langfristig ein vermögen auf

Geldanlage ist einfach – jedoch nicht leicht. Es gibt mehr als 43.000 börsennotierte Unternehmen.  Allein in Deutschland sind darüber hinaus über 14.000 Fondsprodukte und ETFS zum Vertrieb zugelassen. Mehr als 200 Fondsgesellschaften buhlen um das Geld privater und institutioneller Anleger. Erfolg und Misserfolg liegen nah beieinander. Vermeiden Sie teure Anlegerfehler und besuchen Sie unser Webinar.

jetzt anmelden

Stressfrei investieren mit fondsfueralle.de

Stressfrei Geld anlegen

Für die Geldanlage in Investmentfonds sprechen viele gute Gründe. Fondsgesellschaften verwalten treuhänderisch mittlerweile mehr als 55 Billionen Euro weltweit für private und institutionelle Anleger. Erfahren Sie in unserem Webinar, wie Sie bereits ab 1.000 Euro einmalig oder 100 Euro monatlich breit gestreut in Unternehmen, Staaten, Währungen, Branchen und verschiedene Anlageklassen investieren.

jetzt anmelden

Noch was offen?

Sie haben Fragen zu unserem Angebot und unserer Dienstleistung? Wir helfen Ihnen gerne. Rufen Sie uns an unter 0821 450 40 540 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an team@fondsfueralle.de.

Anfrage stellen