Ein Lob dem Kapitalismus

Woher weiß der Bäcker, dass ich heute ein Brot kaufen möchte? Und warum bietet er mir eine Auswahl und einen fairen Preis an? Der Grund ist sein Gewinnstreben, und der Wettbewerb sorgt für Vielfalt und Preistransparenz. Märkte, Gewinnstreben und die Möglichkeit, Kapital aufzubauen, schaffen Wohlstand für alle. Seine Quelle haben wir heute aber vergessen. Nach dem Scheitern des kommunistischen Ostblocks hatte ich die Hoffnung, dass das Versagen dieses Systems klar geworden ist. Kein sozialistisches Land hat dauerhaft prosperiert, und kein begehrtes Konsumprodukt wurde von sozialistischen Systemen geschaffen. Solidarität und Gerechtigkeit produzieren kein Brot. Der Kapitalismus kann viel mehr, als wir ihm zutrauen, aber er braucht Regeln.